Samoniosfeierlichkeiten 2014

06.11.2014

Auch dieses Jahr fand ein Treffen des Celtoi e.V. zu dem Hohefest Samonios statt.

In gemütlicher Atmosphäre wurden die Feierlichkeiten von Mitgliedern und Gästen in Bruchsal begangen.

 

Gleichzeitig wurde an dem Wochenende die Datlamara, die große Versammlung des Vereins abgehalten. Themen waren Aussprachen über das vergangene Jahr, Verinbarungen zur Verbesserung von Kommunikationswegen, Übersicht über laufende Projekte und künftige Vorhaben.

Weiterhin wurden die anfallenden  Vorstandswahlen abgehalten, wo der bisherige Vorsitzende bestätigt und das Team des Vorstandes um ein Mitglied ergänzt wurde.

Das Team des Vorstandes setzt sich nun aus den Mitgliedern Michael Seidt, Joe Leckczyck und Dieter Tussing zusammen. Unterstützt wird der Vorstand vom Referenten für technische Fragen Jörn Mankiewitz.

 

Das Ritual zu Samonios fand auf dem gepachteten Grundstück der Touta der Nemeter statt, in zauberhafter Atmosphäre, beschienen vom Mond und umhüllt von Nebeln. In diesem Rahmen wurde nun der der Platz als offizielles Nemeton geweiht.

 

 
 

Pressemitteilung der Heidenvereine

14.10.2014

In einer Presseerklärung haben heidnische Vereine, die Ende Mai diesen Jahres auf einem Treffen in Bruchsal untereinander eine Zusammenarbeit beschlossen, sich von der Sachbeschädigung an der in Fritzlar stehenden Bonifatiusstatue und den Externsteinen distanziert und diese Taten scharf verurteilt.

Die Mitteilung wurde heute bei der Pressagentur dpa sowie den Regionalzeitungen um Fritzlar eingereicht.

Auch wenn die Vereine aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der in Fritzlar protestierenden und der in Vereinen und Gemeinschaften organisierten Heiden selbst nicht an der eigentlichen Veranstaltung teilnahmen und diese unterstützten, herrscht Konsens darüber, dass derartige Vorfälle alle Heiden betrifft. Und durch solche Taten Einzelner in einen nicht wünschenswerten und unguten Kontext geraten.

 

 

"In jüngster Zeit hat es Schmierereien an den Externsteinen und der Bonifatius-Statue in Fritzlar gegeben, die den Verdacht nahelegen, dass die Täter Anhänger einer der indigenen vorchristlichen Religionen waren. Als Vereine, die sich der Aufrechterhaltung und Ausübung eben jener Religionen sowie der diesbezüglichen Wissensvermittlung und Forschung verschrieben haben, sehen wir uns gezwungen, uns deutlich von solchem Verhalten und Gutheißung desselben zu distanzieren. Auch wenn die historische Person Bonifatius in unseren Kreisen aufgrund seiner Taten keine Wertschätzung genießt, in einem freien und demokratischen Land ist es völlig inakzeptabel, seine Meinung mittels Sachbeschädigung und Verunstaltung fremden Eigentums oder der Billigung solcher Aktionen kundzutun."

Asatru Schweiz

Celtoi e.V.

Eldaring e.V.

Verein für Germanisches Heidentum e.V.

Wodans Erben e.V.

 

 

 
 

1. Treffen der Heidenvorstände

30.05.2014

Am Wochenende des 24. und 25. Mai trafen sich erstmalig auf Einladung von Michael Seidt, Vorsitzender des Celtoi e.V., die Vorstände aller großen und relevanten heidnischen Vereine und Gemeinschaften. Vertreter und Vorstände des Eldarings, der Wodans Erben, des VfgH und der Asatru Schweiz lernten sich bei diesem Treffen persönlich kennen. Aufgrund terminlicher Schwierigkeiten konnte der Vorsitzende der Kulturgeister e.V., Volkert Volkman, nicht teilnehmen, wurde aber über das Treffen umfangreich informiert.

Bei den Beratungen wurden die gemeinsamen Grundinteressen der deutschsprachigen Vereine festgestellt und eine weitere Zusammenarbeit besprochen.

Insbesondere galt das Interesse Arbeitsgemeinschaften und Initiativen der Vereine, die sich um Belange der Heiden insgesamt bewegen, Hier soll künftig mehr vereinsübergreifender Austausch und Zusammenarbeit stattfinden, einzelne Projekte werden in allen Vereinen vorgestellt.

Ein weiteres starkes Interesse bestand in Kult- und Ritualplätzen, die regional gepachtet oder bestimmt werden, und durch Hüter verwaltet werden. Als Vorbild dient das Nemeton der Touta der Nemeter, ein Regionalverband im Celtoi e.V..
Weiterhin ließ man sich über ein Großprojekt eines Mitglieds des VfgH, einem zentralen Kult-und Ritualplatz für alle Heiden informieren. Es besteht ein grundsätzliches Interesse, dieses Projekt vereinsseitig zu unterstützen, und bat sich daher eine umfassende Projektierung seitens des Initiators aus, die Grundvoraussetzung für eine ideelle und möglicherweise finanzielle Unterstützung ist.

Weitere gemeinsame Projekte werden in den teilnehmenden Vereinen besprochen und bei übergreifendem Interesse gemeinsam geplant und durchgeführt.

Insgesamt zeigten sich alle Vertreter sehr zufrieden mit dem Treffen und vereinbarten, sich künftig neben den zahllosen formlosen Kontakten und Gesprächen einmal im Jahr zum gemeinsamen Gedankenaustausch und Planungen regelmäßig zusammenzufinden.


 

Samoniostreffen 2014

Das diesjährige Samoniostreffen findet am 1. Novemberwochenende, vom 31.10.2014 bis zum 02.11.2014 in Bruchsal statt.

Auch die Datlamara des Vereins wird an diesem Wochenende durchgeführt.

Die näheren Einzelheiten werden noch zeitig bekanntgegeben, wir bitten alle Mitglieder und Interessenten dennoch, sich zeitnah anzumelden.