Hohefeste / Jahreskreisfeste

 

Folgende Feste, die dem Jahreskreislauf beschreiben, werden im Gegensatz zu weiteren regionalen und persönlichen Festen in der Regel von allen Celtoi begangen.

Die Festdaten orientieren sich an dem allgemeinen Kalender, manche Celtoi errechnen sich die Festdaten auch nach dem Stand des Mondes. Die vorwiegende Ausrichtung nach dem allgemeinen Kalender hat pragmatische Gründe wie allgemeine, gesetzliche Festtage, die praktische Möglichkeiten bieten, die Feste gemeinschaftlich zu begehen.

Eine verbindliche Vorgabe, wie die Feste ausgerichtet werden, gibt es nicht. Die Art der Ausrichtung wird entweder von den ausrichtenden Gutuatern vorgeschlagen und/oder gemeinschaftlich erarbeitet.

Die hier vorgestellten Beispiele sind daher als Vorschlag und Inspiration zu verstehen.

 
 

Samonios / Samhain


Zeitpunkt nach dem allgemeinen Kalender: 1. November

- Beginn der „unguten“, dunklen Jahreshälfte
- Zeitpunkt, wo sich Anderswelt und diese Welt am nächsten sind

Ehrung der Gottheiten Belisama und Rigisamos
Dieses Hohefest dient dem Ahnengedenken und der Ehrung des Jahreskreislaufs.


Beispiele für Riten: Rituelles Löschen von Feuer und Wiederentzündung, Festessen zusammen mit den verstorbenen Ahnen.
Meist ein gesellschaftliches Ereignis, wird oft in größerer Runde gefeiert.

 
 

Imbolc


Zeitpunkt nach dem allgemeinen Kalender: 1. Februar

- Frühlingsbeginn
- Reinigung

Ehrung der Göttin Brigid

Beispiele für Riten: Großer Hausputz, Festessen, Kerzen aufstellen (symbolisieren das beginnende Licht)
Traditionell eine Haus- und Familienfest

 
 

Beltane / Beltaine


Zeitpunkt nach dem allgemeinen Kalender: 1. Mai

- Beginn der „guten“, hellen Jahreshälfte
- Fruchtbarkeit

Ehrung des Gottes Belenos
Dieses Hohefest dient der Reinigung und der Saat

Beispiele für Riten: Heiliges Feuer, rituelle Waschungen, Fruchtbarkeitssegen
Wird öfters in Gemeinschaften gefeiert

 
 

Lugunasatis / Lughnasad


Zeitpunkt nach dem allgemeinen Kalender: 1. August

- Herbsterwartung
- Erntedank

Ehrung der Gottheiten Lugh und Rosmerta
Dieses Jahreskreisfest dient dem Erntedank und der Kräuterweihe

Beispiele für Riten: Erntefeste, Kräuterweihen, rituelle Wanderungen in den Herbst
Häufig ein Familienfest